Camerata Madrigale

Presse

Neue Dimensionen des Chorgesangs

10.01.2005 / LOKALAUSGABE / EMMERICH

KONZERT / Anekdoten und Zitate trugen dazu bei, dass sich die Besucher leicht und doch anspruchsvoll unterhalten fühlten.

REES. Zum Neujahrskonzert, dem "Festival der Chöre", konnte Holger Zitter, Vorstand der Volksbank Emmerich-Rees, Mitglieder und Kunden im ausverkauften Bürgerhaus begrüßen. Dann gab er die Bühne frei für drei Chöre unseres Landes, denen es sichtlich Spaß machte, vor diesem tollen Publikum zu singen. Aber nicht nur die Lieder sorgten für Begeisterung. Auch die charmanten, teils ironischen, teils informativen Überleitungen, Anekdötchen und Zitate trugen dazu bei, dass die Besucher auf anspruchsvolle und doch federleichte Art unterhalten wurden.

Den Anfang machte "Camerata Vocale" aus Oberhausen. Unter der Leitung des Xantener Domkantors Wolfgang Schwering zelebrierte der zwölfköpfige gemischte Kammerchor Klassiker aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Neben eher unbekannten Stücken wie dem "Landsknecht-Ständchen" und dem Liebeslied "Ich hör meinen Schatz"(Robert Schumann) wurden auch die Volksweise "Es klappert die Mühle am rauschenden Bach" und das Lied "Zum Tanze, da geht ein Mädel" in selten gehörter Virtuosität und Klangvielfalt dargeboten. (...)

Quelle: WAZ

  ↑ Top
Copyright © 2004 - 2021 by Camerata Madrigale Oberhausen